Vegane Kartoffelpuffer

zutaten:

  • ca. 500g Kartoffeln
  • eine große Zwiebel
  • 1-2 Tassen Mehl
  • 1-2 EL Haferflocken
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
  • Je nach Geschmack Apfelmus oder -kompott und Zimtzucker
Vegane Kartoffelpuffer

Vegane Kartoffelpuffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Zwiebel ebenfalls schälen und etwas feiner raspeln.Beides mischen und kräftig mit Salz würzen. Dann Mehl und Haferflocken hinzufügen, bis ein nicht zu flüssiger Teig entsteht. Mit Pfeffer würzen. Öl in der Pfanne erhitzen. Dann backe ich immer einen Probepuffer, um eventuell noch etwas nachzuwürzen.

Die fertigen Kartoffelpuffer mit Apfelmus und Zimtzucker servieren.

Guten Appetit

Attila Hildmann Ministore Eröffnung

Veganer Shop in Hannover

Am Samstag war es endlich soweit. Deutschlands berühmtester veganer Koch Attila Hildmann eröffnete seinen ersten Ministore. Dort kann man nun die selbstentwickelten Artikel wie Chilli sin Carne oder – ganze neu – Matcha Cookies kaufen. Über einen Unternehmer, der eigentlich keiner werden wollte.

Chilli sin Carne

Chilli sin Carne

Vom Student zum Unternehmer

Der Ministore präsentiert die Produkte von Attila Hildmann in einem schönen Ambiente. Die Produkte selber sind ansprechend verpackt (und nahezu plastikfrei). Nachdem die Pforten das erste Mal geöffnet sind, erzählt Attila Hildmann persönlich von seinem Werdegang vom YouTube-Studenten-Selbstkocher zum Medienstar und Unternehmer. Der heute bekannte vegane Koch fing nämlich während seines Studiums ganz schlicht an, indem er einfach für sich vegane Rezepte entwickelte und diese nach und nach online stellte. So ein Erfolg war eigentlich nie geplant, aber seine Rezepte und Videos waren immer mehr gefragt. Mittlerweile hat Attila großen Erfolg mit mehreren Büchern.

Hochwertige Produkte und tigerschutzprojekte

Attila Hildmann erzählt von seinen aktuellen Projekten und zukünftigen Plänen. Seine neuen Produkte enthalten ausschließlich hochwertige Zutaten in Bio-Qualität. Für jedes verkaufte Produkt geht ein bestimmter Teil in Projekte zum Tigerschutz. Die große Vision hinter allem ist es, den natürlichen Lebensraum der letzten wildlebenden Tiger aufzukaufen und mithilfe von Parkrangern zu schützen. Zugegeben, dieses Vorhaben klingt utopisch groß, aber die Idee ist super und ich freue mich drauf, dieses Projekt mitzuverfolgen.

Ministore-eröffnung mit porsche

Einer der Pläne von Attila Hildmann war die Eröffnung eines Shops und am Samstag war es endlich soweit. Während man alles Produkte probieren und kaufen konnte, nahm sich Attila viel Zeit für Fragen, Autogramme und Fotos mit Fans. Inmitten der Halle parkte der viel umstrittene Porsche des berühmten Veganers. Man kann dies als unnötige Provokation ansehen-muss man aber nicht. Ich denke, Attila möchte damit zeigen, was er erreicht hat-und das darf sich durchaus sehen lassen. Ich finde nichts verwerfliches daran, mit seiner Arbeit Geld zu verdienen und Herr Hildmann setzt sich zudem noch für den guten Zweck ein-davon können sich sicher noch einige eine Scheibe abschneiden. Die Eröffnung des Ministores fand ich sehr gelungen und die Atmosphäre gemütlich und einladend.

Attila Hildmann

Attila Hildmann

meine ausbeute

Alle Produkte von Attila Hildmann kann man natürlich auch online bestellen, wenn Hannover zu weit weg ist. Natürlich konnte ich nicht gehen, ohne mir selbst auch etwas mitzunehmen. Dabei war ich begeistert, dass mein Einkauf in eine Papiertüte verpackt wurde. Was in der Tüte drin ist und wie es geschmeckt hat, das erfahrt ihr in Kürze.

Vegane Grüße, Jenny

Vegane Tomatensuppe

Zutaten:

  • Eine große Dose geschälte Tomaten
  • eine große Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • eine Zucchini
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • je nach Geschmack vegane Sahne
Vegane Tomatensuppe

Vegane Tomatensuppe

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln in einem Topf in Olivenöl glasig schwitzen. Achtung, das Öl darf nicht zu heiß werden! Dann die Tomaten dazu und mit dem Kochlöffel etwas zerkleinern. 10-15 Minuten köcheln lassen. Knoblauch in die Suppe pressen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Topf von Herd nehmen und die Supper mit dem Pürierstab fein pürieren. Dan ein sauberes Geschirrtuch auf den Topf legen, um Tomatenspritzer zu vermeiden. Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Zucchini dazu geben. Die Suppe noch ca. 10 Minuten köcheln lassen, um die Zucchini zu garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack kann man die Suppe mit (veganer) Sahne verfeinern.

Guten Appetit

Lesen im morphischen Feld

Antworten aus dem Universum

Als ich das erste Mal über das Lesen im morphischen Feld las, konnte ich mir garnichts darunter vorstellen. Ich dachte zuerst, dass man sich in irgendein besonders schönes Feld setzt und ein Buch liest. Aber damit hat es so garnichts zu tun. Lesen im morpischen Feld oder auch MFL® ist eine Möglichkeit der Selbstfindung. Man stellt Fragen an das Universum und bekommt ungefilterte Antworten zurück. Da ich vor einiger Zeit auf meinem Lieblingsblog einen Artikel über Wünsche an das Universum gelesen hatte und total fasziniert davon war, ließ mich auch das Thema MFL® nicht mehr los.

Foto: Kirsten Summer

Foto: Kirsten Summer

Probieren geht über studieren

Seit ich das erste Mal davon gehört hatte, habe ich gegoogelt und nachgefragt, um mehr über das Lesen im morpischen Feld herauszufinden. Aber irgendwie wurde es für mich nicht greifbar. Da eine Freundin von mir die Technik des MFL® gelernt hat, machte ich einen kostenlosen Probetermin bei ihr aus. Und was ich dort erlebte, kann man nicht nachlesen-das muss man einfach erlebt haben.

Meditation und Erdung

Nach kurzen Plaudern erklärte mir meine Freundin, die Leserin, dass sie sich vor jeder Sitzung erdet. Dafür gibt es eine bestimmte Übung, die sie vorab schon gemacht hatte. Natürlich wollte ich wissen, wie heftig mich die Antworten auf meine Fragen treffen könnten. Daraufhin erfuhr ich, dass viele Klienten am Ende weinend vor ihr sitzen-und ich bekam langsam ein mulmiges Gefühl. Anschließend versetzte sich die Leserin in einen meditativen Zustand, um in das morphische Feld zu gelangen. Eine unbeschreibliche Stimmung machte sich in mir breit-irgendwie aufgeregt und entspannt zugleich-und ich bekam etwas Gänsehaut.

Lesen im morphischen feld

Nun konnte ich meine Fragen stellen. Für das erste Mal stellte ich Fragen über meine berufliche Zukunft und eine mögliche Teilselbstständigkeit. Ich erfuhr, dass dies durchaus erfolgreich verlaufen würde,aber ich endlich mal in die Hufe kommen sollte-und dass ich mir in Grunde nur selber im Wege stehe. Und das trifft zu-das einzige, was mich abhält, sind meine Zweifel, dass ich es nicht schaffe. Faszinierend fand ich, dass sie sah, dass ich auch im Bereich Personal Coaching tätig sein werde. Ich hatte tatsächlich die letzten Wochen über eine entsprechende Zusatzausbildung nachgedacht-was ich ihr zuvor aber nicht erzählt hatte. Und ich erfuhr, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Buch schreiben werde *kreisch*. Ich hatte noch den ein oder anderen Aha-Moment mit Aussagen, die eigentlich nur ich weiß-unerklärlich wie diese Informationen aus einer Person kommen, die sie nicht wissen kann.

Herzintegration

Im Anschluss an die Fragen machten wir eine sogenannte Herzintegration. Dabei sollen die Blockaden, die einem im Weg stehen, aufgelöst werden. Im meinem Fall sind es die Selbstzweifel und die Angst vorm Scheitern. Auch dafür gibt es eine Übung, die positive Verstärker verinnerlichen soll. Positive Verstärker sind Assoziationen, die sich auf das Verhalten auswirken, in meinem Fall Mut machen.

Fazit

Lesen im morpischen Feld ist eine faszinierende Methode, um Antworten zu erhalten, die einem ansonsten verborgen bleiben könnten. Man kann es etwas mit Hypnose vergleichen, nur dass der Fragende dabei klar bleibt und sich an alles erinnern kann. Der/die Lesende kann sich im Anschluss nicht an den Inhalt der Sitzung erinnern, wie mir erklärt wurde. Man muss dabei nicht der Leserin gegenüber sitzen, MFL® funktioniert auch über das Telefon. Übrigens: das Lesen im morphischen Feld funktioniert sogar bei Tieren. Um Fragen zur beruflichen Zukunft zu stellen, ist es auf jeden Fall eine super Möglichkeit. Bei privaten Fragen kann es ziemlich an die Substanz gehen, aber dafür hat man eindeutige Antworten, wo man vorher vielleicht vergeblich auf der Suche war. Man muss allerdings bedenken, dass eventuell auch Erinnerungen an früher angetastet werden, die heftig sein können. Jemand, der traumatische Erfahrungen in der Kindheit gemacht hat und mit diesen konfrontiert wird, sollt MFL® nur machen, wenn er parallel in therapeutischer Behandlung ist, um gewisse Informationen verarbeiten zu können. Unterm Strich ist MFL® eine wirklich schöne und faszinierende Erfahrung.

Bis bald, Jenny

Vegane Reis-Gemüse-Pfanne

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Räuchertofu
  • 1 Fleischtomate oder Ochsenherztomate
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2-3 Karotten
  • eine kleine Dose Mais
  • Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Curry
  • Olivenöl
  • 2 Beutel Naturreis

Zubereitung:

Räuchertofu und Zwiebel würfeln, das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wasser für Reis erhitzen und Reis nebenbei köcheln lassen (je nach Packungsanleitung 8-30 Minuten!). Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen-nicht zu heiß werden lassen! Den Räuchertofu im Olivenöl anbraten, bis er eine leicht braune Farbe bekommet. Dann die Zwiebeln dazu geben und glasig schwitzen. Das Gemüse komplett mit in die Pfanne geben und gelegentlich wenden. Nach ca. 10 Minuten den Mais dazugeben und 3-4 EL Tomatenmark. Noch ca. 10 Minuten garen, das Gemüse sollte noch etwas knackig sein. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und abschmecken.

Guten Appetit

 

REWE Lieferservice-fast perfekt

Meine erste Lebensmittelbestellung bei rewe

Als ich das erste Mal vom REWE Lieferservice hörte, war ich von der Idee begeistert. Für ältere oder durch Krankheit ans Haus gefesselte Menschen gibt es so die Möglichkeit, frische Lebensmittel liefern zu lassen und trotzdem selber zu kochen. Aber auch Menschen wie ich, die oft von dem Überangebot und der Reizüberflutung im Supermarkt überwältigt sind, ist dies eine tolle Möglichkeit, einzukaufen. Außerdem spart es Zeit, die man für andere Dinge aufwenden kann.

Foto: livingslowly.de

Foto: livingslowly.de

Fast plastikfrei

Ich habe aufgrund meines Projektes „Plastikfrei einkaufen“ Lebensmittel gewählt, die normalerweise nicht in Plastik verpackt sind. Toll fand ich schonmal, dass die Lieferung in Papiertüten kam, da REWE ja keine Plastiktüten mehr verkauft. Leider wurde die Begeisterung getrübt, als ich die Gurken auspackte und diese extra in kleine Plastiktütchen eingewickelt waren. Auch die Romanasalat-Herzen und die Paprika waren unnötigerweise in Folie eingeschweißt. Ich persönlich finde es etwas unkonsequent, wenn man Plastik-Einkaufstüten verbannt, aber unter der Eigenmarke (REWE Beste Wahl) das Gemüse in Plastik verpackt.

Fast komplett

Nicht alles, was ich bestellt habe, war verfügbar. So habe ich zum Beispiel TK-Lachs bestellt und den gab es gerade nicht, was ich persönlich vollkommen in Ordnung finde-es muss nicht jederzeit alles verfügbar sein. Toll fand ich, dass man mir eine Alternative anbot, die ich allerdings ablehnte, denn mit Lachsstäbchen kann ich leider so garnichts anfangen. Naja, ansonsten wurden mir anstatt meiner bestellten Bio-Gurken konventionelle Gurken aus der Region angeboten, die ich dann aber doch annahm.

pünktlich und freundlich

Man wählt bei der Bestellung eine Zeitspanne, in der die Lieferung kommt. Die Lieferant kam pünktlich innerhalb des gewählten Zeitraums, so dass man sich darauf schonmal verlassen kann. Die Lieferant war sehr freundlich und hat sich Zeit für meine Fragen genommen. Er konnte auch Auskunft über die Auswahl allgemein und den Lieferservice geben. Dafür Daumen hoch:-)

Fazit Rewe lieferservice

Also, ich für meinen Teil würde gern wieder bestellen, aber für mich wäre schön, wenn REWE den Verpackungsmüll insgesamt reduzieren würde anstatt sich nur auf die Einkaufstüten zu versteifen. Wünschenswert wäre auch die Option der Barzahlung, denn aktuell kann man nur per PayPal,Kreditkarte oder Rechnung bezahlen. Obst und Gemüse waren frisch und einwandfrei. Super finde ich auch, dass bei fehlenden Artikeln Alternativen abgeboten werden. Insgesamt ein toller Service und seinem Umfang einzigartig. REWE hat da etwas tolles auf die Beine gestellt und ich hoffe, dass es diese Möglichkeit weiterhin geben wird.

Bis bald, Jenny

 

Katzen und was wir von ihnen lernen können

Die Meister des entschleunigten Lebens

Entweder sie dösen oder fressen-Katzen. Man könnte behaupten, dass das Leben einer Katze sehr langweilig ist. Und trotzdem haben Katzen Eigenschaften, die wir und manchmal abgucken sollten. Meine absoluten Lieblingstiere strahlen eine Ruhe aus, die sich in turbulenten Zeiten direkt auf mich überträgt. Aber was genau können wir von Katzen lernen?

Katzen

Aufstehen und erstmal strecken

Im Normalfall steht eine Katze nach dem Nickerchen auf und streckt sich erstmal ausgiebig. Wenn du dir nach dem Aufstehen etwas Zeit für körperliche Aktivität nimmst, bringst du deinen Kreislauf in Schwung und startest aktiv in den Tag. Dafür musst du kein komplettes Workout machen. Fünf Minuten Bewegung reicht. Ob du ein bißchen Gymnastik machst, dich ebenfalls ausgiebig streckst oder eine Runde auf der Massagerolle drehst ist dabei vollkommen dir überlassen.

Katzen stehen für ihre Bedürfnisse ein

Katzen wissen genau, was sie wollen-und kurz danach weiß es das „Katzenpersonal“ auch. Denn Katzen halten nicht damit hinterm Berg, was sie gerade brauchen. Hat die Katze Hunger, gibt es ein großes Mauzkonzert. Will die Katze kuscheln, kommt sie zu dir, egal ob du Zeit hast oder nicht. Bist am Arbeiten (so wie ich gerade), legt sich die Katze am allerliebsten auf die Tastatur (so wie Dori gerade). Natürlich sollst du dich zum Egoisten werden und jeden mit deinen Wünschen in den Ohren liegen. Aber wir Menschen sind oft zu bescheiden, um für das einzustehen, was wir brauchen. Du solltest öfter direkt sagen, was du willst und hartnäckig bleiben, falls es nicht sofort klappt. Ansonsten kann es sein, dass du es frustriert in dich hineinfrisst und dich ärgerst, warum es wieder nicht gereicht hat.

Fressen und Ausruhen

Nach dem Essen braucht der Körper Ruhe um zu verdauen. Darum fühlen wir uns oft nach dem Essen etwas schlummerig. Einer Katze würde nie einfallen, direkt nach dem Essen zu jagen oder zu spielen (geschweigedenn zu arbeiten). Stattdessen wird ein ausgiebiges Nickerchen gemacht. Du kannst zum Beispiel nach dem Essen noch eine Weile sitzen bleiben und mit den Menschen an deinem Tisch plaudern oder wenn du allein bist, auch einfach mal die Ruhe genießen. Wenn wir uns regelmäßig nach dem Essen Stress antun, kann sich das früher oder später körperlich auswirken, zum Beispiel in Form von chronischen Verdauungsbeschwerden.

Aufrichtige zuneigung

Eine Katze kommt nur zu dir, wenn sie das selber möchte. Du kannst versuchen, eine Katze zu schnappen und sie dir auf deinen Schoß zu setzen, aber wenn sie nicht möchte, wirst du das zu spüren bekommen (möglicherweile schmerzhaft). Katzen haben ihren ganz eigenen Kopf und wissen, was sie wollen. Und das solltest du auch. Warum jemanden beeindrucken, den du eigentlich nicht ausstehen kannst? Dabei geht Energie verloren, die du besser in die Beziehungen investieren kannst, die dir wirklich wichtig sind. Auch solltest du nicht immer aus Höflichkeit überfreundlich sein, obwohl dir innerlich ganz anders zumute ist. Klar, wir sind Menschen und keine Katzen-wir sollten nicht auf jemanden losgehen, nur weil und jemand nicht gefällt. Aber eine respektvolle Ehrlichkeit ist besser als eine verlogene Freundlichkeit.

zeit für körperpflege

Manchmal kommt es mir vor, als hätte meine Katze einen Putzfimmel. Wenn ich ihr zu zusehe, wie viel Zeit sie in ihre Körperpflege investiert, muss ich mich fragen, wann ich mir das letzte Mal soviel Zeit nur für mich und meinen Körper genommen habe.  Ab und zu sollte ein Wellnesstag drin sein. Das darf auch im Home-Spa mit den jeweiligen Lieblingsprodukten sein.

Instinkten folgen

Wir sind vernünftig, kultiviert und gebildet-schließlich sind wir Menschen. Wir tun doch nichts verrücktes! Und genau damit schränken wir viele unserer natürlich Instinkte extrem ein. Wenn wir mal drüber nachdenken, führen wir ein absolut nicht artgerechtes Leben. Wir lassen uns unser Essen liefern, anstatt selber etwas dafür zu tun, zum Beispiel anpflanzen und ernten. Viele von uns sitzen den ganzen Tag, obwohl wir eigentlich von Natur aus Weitstreckenläufer sind. Wir sind zu allem und jedem überfreundlich, obwohl auch wir ein gewisses Revierdenken in uns verwurzelt haben. Um daraus auszubrechen, darf man ruhig mal was unkonventionelles machen, wenn einem danach ist und man natürlich niemandem damit schadet. Und Menschen bleiben da nicht dieselben Möglichkeiten, die eine Katze hat. Aber wenn du Lust hast, dich zu verkleiden, dann tu das. Wenn du Bogenschießen lernen willst, dann ab zum Verein. Klettern, Laufen oder Schnitzeljagd-was es auch ist, wonach dir gerade ist, mach es einfach und vielleicht fühlst du dich ein ganzes Stück freier.

Macht´s gut, Jenny

Plastikfrei einkaufen-der erste Tag

Nicht wirklich erfolgreich

Heute habe ich den ersten Tag plastikfrei eingekauft-oder es zumindest versucht. Denn das Experiment ist jetzt schon komplizierter als gedacht. Und dabei musste ich noch nichtmal viel einkaufen. Da mein gesundheitlich angeschlagener und daher leicht quengeliger Freund dabei war, konnte ich natürlich auch nicht viel rumfahren. So muss es wohl den Müttern unter uns gehen:-) Erstmal meine Ausbeute für heute:

Plastikfrei einkaufen

Experiment plastikfrei einkaufen

Nudeln-Plastikfrei fast unmöglich

Als erstes brauchte ich Bandnudeln. Sonst kaufe ich immer gern die grünen von der Edeka Eigenmarke. Aber da diese in einer Plastikfolie verpackt sind, habe ich die von Barilla mitgenommen. Diese sind leider teurer und naja, eben nicht grün:-) Generell waren wirlklich fast alle Nudeln in eine Plastikfolie eingeschweißt. Trotzdem habe ich Nudeln ohne Plastikverpackung gefunden und hatte wenigestens ein Erfolgserlebnis. Auch der vegetarische Brotaufstrich ist wie die meisten Bioprodukte plastikfrei verpackt.

Nicht aufgepasst und unvorbereitet

Bei der Badematte hab ich schlichtweg nicht nachgedacht. Erst als ich den Tchibo-Laden verlassen hatte, fiel mir mein Projekt plastikfrei einkaufen wieder ein. Eine Badematte kann man natürlich ganz einfach komplett ohne Verpackung kaufen. Aber da kann man mal sehen, wie viele Sachen Gewohnheit sind und wie oft ich zumindest garnicht drüber nachdenke, was ich einkaufe. Obwohl mir schon öfter gesagt wurde, dass ich da sehr pingelig bin.

Was die Champignongs angeht: bei sowas muss ich mich einfach besser vorbereiten und mir selber Beutel oder Papiertüten mitbringen. Das macht natürlich spontane Einkäufe unmöglich, aber das ist vielleicht garnicht so verkehrt.

Mehr selber machen

Die Sojasahne gibt es im Supermarkt leider garnicht plastikfrei. Ich werde demnächst mal im Bioladen nachsehen, aber wenn ich da auch erfolglos bin, bleibt mir nichts anderes übrig, als zu improvisieren. Eine helle vegane Sauce kann man toll aus Mandelmus selber herstellen. Das Rezept bekommt ihr nach erfolgreichem Ausprobieren natürlich auch:-)

Bis bald, eure Jenny